wirtschaftsjobs.de

Neuigkeiten

New Orleans: 20 Jahre Haft für Schokoriegel-Dieb

20 Jahre Gefängnis drohen dem Angeklagten, Jacobia Grimes. Insgesamt soll er wiederholt Schokoriegel geklaut haben – mit einem insgesamten Wert von 31 Dollar (27 Euro). Darauf angesprochen, ob diese Strafe nicht etwas zu hoch sei, verwies der Richter in New Orleans auf Grimes kriminelle Vorgeschichte und der Tatsache, dass er ein Wiederholungstäter sei, der bereits fünf Mal wegen Diebstahls verurteilt wurde. Dadurch gelte er als Mehrfachtäter, was eine Strafe von bis zu 20 Jahren ermögliche. Die Verteidiger von Grimes argumentieren, dass es absurd sei jemanden wegen Süßigkeiten 20 Jahre ins Gefängnis zu stecken.

20 Jahre Gefängnis drohen dem Angeklagten, Jacobia Grimes. Insgesamt soll er wiederholt Schokoriegel geklaut haben – mit einem insgesamten Wert von 31 Dollar (27 Euro). Darauf angesprochen, ob diese Strafe nicht etwas zu hoch sei, verwies der Richter in New Orleans auf Grimes kriminelle Vorgeschichte und der Tatsache, dass er ein Wiederholungstäter sei, der bereits fünf Mal wegen Diebstahls verurteilt wurde. Dadurch gelte er als Mehrfachtäter, was eine Strafe von bis zu 20 Jahren ermögliche. Die Verteidiger von Grimes argumentieren, dass es absurd sei jemanden wegen Süßigkeiten 20 Jahre ins Gefängnis zu stecken. Insgesamt belaufe sich die Summe all dessen, was Grimes in den Jahren zwischen 2001 und 2010 gestohlen habe, auf rund 500 Dollar. Gerade in den Vereinigten Staaten von Amerika ist es ein Problem, dass für vergleichsweise geringe Delikte hohe Strafen gegeben werden, die aus deutscher Sicht in keinem Verhältnis stehen und dazu führen, dass die Gefängnisindustrie floriert und die Haftanstalten überbelegt sind.

© NetJobs